TEMPERATUR- UND KLIMAPRÜFUNGEN

Wärme, Kälte, Klima, Temperaturschock

Im Bereich der klimatischen Prüfungen steht uns ein breites Spektrum an Anlagen (z. B. befahrbare Klimakammer, Temperaturschockkammer) für jegliche Art und Größe von Prüflingen zur Verfügung: vom Prozessorchip bis hin zum Pkw.

Leistungsspektrum:

  • 51 Temperatur- und Klimaprüfanlagen
  • Prüfraumvolumen: 100 l bis 39 m³ (befahrbare Zelle)
  • Temperaturbereich: -60°C bis +180°C
  • Temperaturänderung: bis zu 20 K/min
  • Rel. Feuchte: 10 % bis 98 % r.H.
0
Kammern
0
bis m³
0
bis K/min

Prüfungen:

  • Trockene Wärme
  • Kälte
  • Temperaturwechsel
  • Feuchte Wärme, konstant
  • Feuchte Wärme, zyklisch (mit Frost)
  • Temperaturschock (Zweikammersystem, Luft-Luft)
  • Lebensdauerprüfungen (Hochtemperaturlagerung, Temperaturwechsel)

Typische Normen:

  • DIN EN 60068-2-1 Kälte
  • DIN EN 60068-2-2 Trockene Wärme
  • DIN EN 60068-2-14 Temperaturwechsel
  • DIN EN 60068-2-30 Feuchte Wärme, zyklisch
  • DIN EN 60068-2-38 zusammengesetzte Prüfung, Temperatur/Feuchte zyklisch
  • DIN EN 60068-2-78 Feuchte Wärme, konstant
  • ISO 16750-4 Road vehicles; climatic loads
  • DIN EN 50155 Bahnanwendungen
  • MIL STD 810H (und ältere Ausgaben)
  • RTCA DO 160G Section 4, 5 und 6
  • DNV GL; Kap 7 – 9 (Schiffsanwendungen)
  • LV124 (VW 80000; MBN LV124; GS95024-3-1); K-01 bis K-05, K-08, K-09, K-14 bis K-16, L-02 und L-03
  • Weitere Automotive-Spezifikationen, z. B.: GMW_3172 (GM); CETP00.00E412 (Ford); Renault 36-00-802; CS.00056 (Fiat-Chrysler); M3499-1 (MAN)

Selbstverständlich sind auch Kombinationsprüfungen mit Vibration/Schock möglich. Bitte informieren Sie sich hierzu unter dem Punkt „Kombinationsprüfungen“.

ANFRAGE STELLEN